Ferdinand-Ancker Str.

Ferdinand-Ancker Str.

Machbarkeitstudie für den Neubau eines Einfamilienhauses in Hamburg-Hochkamp.

Entwurf + Bauvoranfrage: hmarchitekten

Der Entwurf nimmt den traditionsreichen Bautypus der klassischen weißen Hamburger Villa auf und interpretiert diesen zeitgemäß neu. Der repräsentative Charakter einer Villenarchitektur findet sich in der Kubatur des Baukörpers und der Erschließung des Grundstückes wieder, und ist hier, gemäß Hochkampklausel, auch durchaus erwünscht.

Der Baukörper wird aus drei versetzt geschichteten Kuben mit zwei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoß gebildet. So entstehen in den oberen Geschossen qualitativ unterschiedliche nach Süden, Osten und Westen ausgerichtete Freibereiche. Das Erdgeschoß ist mit seinen Wohnräumen im Wesentlichen nach Süden zur Gartenanlage ausgerichtet. Anders als bei den Nachbargebäuden üblich, befindet sich das Erdgeschoß des Neubaus auf Höhe des eigentlichen Terrains, so dass ein fließender Übergang von Innen nach Außen entsteht.

Entwurf                09/2018
BGF                     473 m2

Grundrisse